Eingang des Restaurant Summum Las Palmas

Summum

Gehobene Küche am Paseo de las Canteras

Ihr wollt es euch richtig gutgehen lassen oder habt was zu feiern? Romantisch soll es sein, exklusiv und entschleunigt? Dann haben wir heute die perfekte Location in Las Palmas für euch: Billig ist das Summum nicht, aber sicher der richtige Ort, um ein wirklich außergewöhnliches Restauranterlebnis zu genießen.

Dank eines Tipps von Felicitas Heyne, die auf ihrem sehr lesenswerten Blog kanarisch.de über Ihr Leben als Auswanderin auf Gran Canaria schreibt, bin ich auf das Restaurant Summum aufmerksam geworden. Natürlich besucht man eine Location wie das Summum nicht alle Tage (ich zumindest nicht…), aber einmal im Jahr hat man ja schließlich auch Geburtstag. Also habe ich von meinem Liebsten erbeten, dass er mich doch mal dorthin ausführen möge. Ergebnis war ein fantastischer Abend, der nicht nur kulinarisch rundum gelungen war.

Eingang Hotel Reina Isabell Las Palmas
Haupteingang des Hotels Reina Isabel
Eingang Lobby Hotel Reina Isabel Las Palmas
Puhh, viele Blumen… Lobby im Reina Isabel

Das Restaurant Summum liegt im achten Stock des Hotels Reina Isabel direkt am Paseo. Ihr könnt das Hotel sowohl durch den offiziellen Eingang in der Calle Calle Alfredo L Jones 40 als auch vom Paseo Las Canteras aus betreten, mit dem Fahrstuhl gehts dann ganz nach oben. Links wartet eine stylisch eingerichtete Bar mit Poolblick für den geflegten Aperitif, rechts befindet sich der Eingang zum Summum, das designtechnisch ensprechend seiner maritimen Lage gestaltet ist. Wellenartige Motive und Blautöne dominieren das Interieur des Restaurants, orange Farbkleckse in der Blumendeko und in den sehr bequemen Ledersesseln lockern das Ambiente farblich auf. Einzig der Teppich ist mir persönlich zuviel und versprüht eher 90er Charme. (Wenn man denn was zu beklagen hätte…) Draußen gibt es zudem eine schöne Terrasse für den sonnigen Business Lunch.

Gedeck im Restaurant Summum Las Palmas
Gedeck im Restaurant Summum

Das Summum ist ein kleines, exklusive Restaurant mit nur etwa 10 Tischen. An diesem Abend waren neben unserem nur noch drei weitere Tische vergeben, wir hatten aber das Gefühl, das gesamte Personal kümmert sich nur um uns. Alle Tische zentrieren sich hin zu den riesigen Panorama-Fenstern, die einen atemberaubenden Blick auf den gesamten Paseo bis hinüber nach La Isleta gewähren.

Die Karte im Summum hat mit Ceviche, Causa Peruana oder Lomo Saltado eine Tendenz zum Peruanischen, aber auch asiatische Einflüsse (Tataki, Papageienfisch) oder italienisch Angehauchtes (getrüffelter Reis) kommt auf den Tisch. Preislich liegt das Restaurant definitiv im oberen Bereich: Vorspeisen gibts für 10€ bis 22€, Fisch- und Fleischgerichte liegen zwischen 25€ bis 35€ , die Nachspeisen liegen alle bei etwa 10€.  Wir haben uns direkt für eines der beiden Menüs auf der Karte entschieden – und wenn schon, denn schon: mit Weinbegleitung. Was wir für die 59€ zzgl. 31€ Wein kredenzt bekamen, seht ihr hier:

Tomatensalat Vorspeise im Summum Las Palmas
Tomatensalat mit Tomatenmarmelade und einem Stamperl Tomatenessenz
Tunfisch-Koralle im Restaurant Summum Las Palmas
Koralle gefüllt mit Thunfisch auf Granité von der „Tigermilch“ (Ceviche-Marinade)
Jakobsmuschel mit Kaviar im Restaurant Summum Las Palmas
Jakobsmuscheln mit Kaviarhäubchen und Humus
Fisch im Summum
Wolfsbarsch mit glasierten Karotten, Algenchips & Paté vom schwarzen Knoblauch
Lamm mit Couscous im Restaurant Summum Las Palmas
Lammrücken mit Couscous & Romanescu-Spitzen
Schokoladen der Welt / Schokoladenvulkan mit Vanilleeis

Looks good? Mein absoluter Favorit war tatsächlich der Zwischengang mit den Jakobsmuscheln – eine echte Geschmacksexplosion, dicht gefolgt vom Lamm und den sieben verschiedenen Schokoladen-Arten beim Nachtisch. Hmmm… Die Portionen waren genau auf ein 6-Gänge-Dinner abgestimmt -wir sind nicht herausgekugelt, aber waren mehr als gesättigt. Die Weine waren durch die Bank sehr lecker und es wurde auch ordentlich eingeschenkt, eher Richtung 0,2 als 0,1 würde ich sagen 😉

Den Service möchte ich nochmal ausführlich loben: Unser Kellner war super aufmerksam, aber nicht aufdringlich und hat aus dem Servieren jedes Ganges ein kleines Informationsevent gemacht. Nur eine Kleinigkeit könnte man verbessern, Verdauungseffekt hin oder her: zwischen den Gänge hätte etwas mehr Zeit gut getan, die Gerichte wurden doch seeeehr zügig hintereinander serviert…

Das Summum ist natürlich nichts für jeden Tag, aber wer in Las Palmas besonders schön, romantisch und elegant essen gehen möchte, sollte sich den Namen merken. Für uns eine klare Empfehlung und daher fünf von fünf Kakteen.

Summum
4.7 (93.33%) 3 Votes

Share on FacebookTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Google+Share on LinkedInEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*