Paperclub Las Palmas, Konzert und Party Location mitten in Triana

Paper Club Las Palmas – Konzerte, Kultur & Co.

Nachtleben – das können die Spanier natürlich. Vor allem liegt, die Betonung auf Nacht. Las Palmas hat eine bunte Mischung und viele Möglichkeiten, wo man was trinken, versumpfen, Musik hören und abfeiern kann. Manchmal geht’s erst spät los, oft geht’s bis früh am Morgen. Heute eine Empfehlung, die man immer auf dem Schirm haben sollte, wenn man die Angebote scannt: der Paper Club.

¿A donde vamos esta noche?

Die Stadt schmiegt sich ja bekanntlich an die Nordecke der Insel und die Isleta, wodurch man viel Strand um sich rum hat, aber auch eine gestauchte, langgezogene Stadt. Wenn man zu Fuß unterwegs sein will, muss man sich also entscheiden: bleibe ich im Norden der Stadt zum Weggehen (Guanarteme & Co. in Strandnähe) oder begebe ich mich in den südlichen Teil (ins Einkaufsviertel Triana oder der Altstadt Vegueta) für das Nachtleben? Gerade an der Strandpromenade und in Guanarteme gibt es an verschiedenen Wochentagen gerne mal live Konzerte unter freiem Himmel und die vielen Bars kann man ja kaum übersehen.

Am Rand der Altstadt muss man schon mal die richtige Ecke kennen, um Erfolg zu haben, was Clubs angeht. Den Paper Club findet man direkt nördlich der Calle Lentini, die Triana (im Norden) und Vegueta (im Süden) voneinander trennt. Von außen sieht man nicht viel außer dem lustigen Papiermännchen und einem netten Türsteher:

Ausgehen in Las Palmas. Paperclub mitten in Triana und Vegueta.
Der Paper Club von außen am Rande von Triana / Vegueta

Nur gute Nachrichten im Paper Club

Der Paper Club ist Nachtclub, Kulturhaus und Event-Location in einem. Den Namen hat er von der hier ursprünglich ansässigen Redaktion der lokalen Zeitung Diario de Las Palmas. Daher wird heute auch damit geworben, dass es heute Nacht nur good news, solo buenas noticias, geben wird. Wir sind am liebsten dort, wenn es Konzerte gibt. Tendenziell ist die Ausrichtung eher rockig, funkig, punkig. Aber klar, das Publikum ist gut gemischt und alles was unterhält, ist erlaubt. Der Saal fasst gut 400 Personen und ist zu später Stund gut gefüllt. Da lässt’s sich ordentlich feiern. Es gibt auch immer wieder Events, die mit anderen Events zusammenarbeiten. So etwa mit dem Kinofestival, so dass auch mal Projektionen und Filme laufen – mit entsprechendem Soundtrack dazu zum Tanzen im Anschluss. Eben ein Kulturhaus!

Paperclub - Nachtleben in der Stadt. Perfekt für Konzerte.
Echt 60ties! Die Wuschelköpfe von LOS VINAGRES im Paper Club

Die Location bietet zusätzlich Räume im 1. Stock (eben für Konferenzen, Vorträge oder private Feiern) und es gibt eine geniale Innenhofterrasse, die bislang immer das beste am nächtlichen Feiern war: kurz mal raus in den Innenhof, frische Luft und ne caña! Leider gibt’s seit kurzem Lärmprobleme (Was? In Spanien kümmert das wen?) und man darf gespannt sein, wie das in Zukunft geregelt wird. Aktuell darf man nachts nicht raus. Hoffentlich lässt sich die Gentrifizierung hier wieder verscheuchen! Shoo shoo!

Trotzdem ein genialer Ort für Konzerte oder für den musikalischen Ausklang einer Kneipentour vorab. Im Paper Club landet man gern, trifft viele verschiedene Leute und wird auch nicht arm. Unserer Meinung nach ein Must-Have in der eigenen Link-Liste, wenn man was zum Ausgehen sucht. Die Facebook-Seite vom Paper Club hat die aktuellen Termine immer online parat. Konzerte beginnen auch erst oft gegen 23 Uhr nachts oder später, so dass man vorher noch Zeit hat, typisch Spanisch zu essen oder sich anderswo mit ein paar Tapas & Co. warmzufeiern.

Wegen der von uns schmerzlich vermissten Terrasse ziehen wir vorerst mal n halben Punkt ab, aber ansonsten alle erdenklichen Kakteen von La Vida Canaria! Nos vemos pronto, paper!

Wie hat Dir dieser Artikel gefallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*